Alaska
Klima

Im größten Teil Alaskas herrscht nordisches Kontinentalklima mit überraschend warmen, trockenen, oft wochenlang sonnigen Sommern (in Fairbanks kann es im Juli über 30 Grad Celsius heiß sein) und bitterkalten Wintern. In Süd-Alaska und im Panhandle mildert die Nähe zum Meer das Klima, es regnet häufiger. Beste Reisezeit ist von Mitte Juni bis September. Im September sind die Tage immer noch schön sonnig, die Nächte kühlre und Sie erleben die Indian Summer mit prächtigen Farben.

Einreise
Für die Einreise in die USA ist ein noch mindestens für den Aufenthalt gültiger Reisepass erforderlich. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis – ESTA -  einholen. Die Beantragung über Dritte (z.B. Reisebüro) ist möglich. Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. Die zuständigen US-Behörden empfehlen, den Antrag gemäß ESTA nach Möglichkeit mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt zu stellen. Die ESTA-Beantragung ist seit dem 8. September 2010 gebührenpflichtig. Es werden 14,- US-$ erhoben, die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte (MasterCard, VISA, American Express, Discover) im Internet. Alternativ kann die Bezahlung auch über Dritte (z.B. Reisebüro) erfolgen. Bei Einreise auf dem Landweg entfällt die Pflicht der Vorlage eines Rück- oder Weiterflugtickets sowie der elektronischen Einreiseerlaubnis (ESTA).                                                                                           Seit dem 1. November 2010 gelten für USA-Flüge neue Regelungen im Rahmen des sog. „Secure Flight“-Programms der US -Transportsicherheitsbehörde, um die Sicherheit auf internationalen und inneramerikanischen Flügen zu erhöhen.                                                                                                                                                                                                                                                                               Für die Ausstellung von Flugtickets bzw. Bordkarten benötigen Fluggesellschaften oder Reiseveranstalter von allen Flugreisenden folgende Angaben:
• vollständiger Name (einschließlich aller im Reisepass aufgeführten Vornamen), Eine nachträgliche Änderung ist bei Flugtickets nur gegen Gebühr möglich.
• das Geburtsdatum und • das Geschlecht

Fehlen diese Daten, können die US-Behörden die Buchung abweisen und die Ausstellung von Bordkarten untersagen. Die Regelung ist unabhängig vom Zeitpunkt der Buchung und gilt für:
• alle internationalen Flüge in die und aus den USA,
• alle Flüge US-amerikanischer Fluggesellschaften,
• alle inneramerikanischen Flüge.

Genaue Informationen finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Botswana
Klima
Das Klima Botswanas ist subtropisch, trocken und heiß. Das Land befindet sich auf der Südhalbkugel unserer Erde – entsprechend sind die Jahreszeiten denen Europas entgegengesetzt. Von Oktober bis April herrscht Sommer und gleichzeitig Regenzeit. Üppige Vegetation und sehr hohe Temperaturen kennzeichnen diese Saison. Die Zeit von Mai bis Ende September gilt als Winter und Trockenzeit. Die Tage sind warm und sonnige, nachts kann es empfindlich kalt werden (Temperaturen bis an den Gefrierpunkt sind möglich). Diese Jahreszeit ist ideal für Tierbeobachtungen.
Einreise
Für die Einreise nach Botswana ist ein noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass erforderlich.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Ausländische Reisende müssen in Botswana seit dem 1. Juni 2017 eine Touristen-Steuer von 30 US-Dollar bezahlen. Der Betrag wird an Grenzübergängen und an den Flughäfen erhoben und kann an Automaten in bar oder per Kreditkarte beglichen werden. Danach erhalten die Reisenden eine Quittung, die von den Grenzbeamten zusammen mit dem Pass abgestempelt wird. Die Quittung ist für 30 Tage gültig und kann auch für mehrfache Einreisen genutzt werden. Die Steuer soll dazu beitragen, den Tourismus in dem afrikanischen Land weiter zu entwickeln.
Bei Einreise aus Sambia ist eine Gelbfieberimpfung zwingend vorgeschrieben.
Genaue Informationen erhalten Sie bei der Botschaft:
Botschaft der Republik Botsuana
Lennéstraße 5
10785 Berlin
Tel. +49-30-887195010
Fax: +49-30-887195012
Mail: botgerm@gov.bw oder info@embassyofbotswana.de
Web: http://embassyofbotswana.de/

Kanada
Klima
Kanada ist das zweitgrößte Land der Erde. Die enorme Ausdehnung beträgt von Norden nach Süden über 4.600 Kilometer, von Osten nach Westen sogar über 5.500 Kilometer. Daraus folgt eine Vielzahl verschiedener Klimaausprägungen. Von einem einheitlichen kanadischen Klima kann daher nicht gesprochen werden.
Im Westen der Rocky Mountains in British Columbia ist das Klima mild. Die Winter sind hier durch die Einflüsse des pazifischen Ozeans recht mild, die Sommer warm und es regnet das ganze Jahr über mit einem Schwerpunkt der Niederschläge während der Wintermonate.
Östlich der Rocky Mountains ist die große Landfläche Kanadas den kalten Strömungen aus der Arktis ausgesetzt, die Sommer sind warm bis heiß und vorwiegend trocken, der Herbst „Indian Summer“ ist eine der schönsten Jahreszeiten. Die Winter sind sehr kalt. An der Ostküste ist es durch den Einfluss des Atlantiks im Winter etwas milder als im kontinentaler geprägten Inland, dafür sind die Sommer hier durch den kalten Labradorstrom aber auch deutlich kühler. Im Landesinneren können selbst im Norden im vergleichsweise kurzen Sommer erstaunlich hohe Temperaturen erreicht werden, die Winter sind aber sehr lang und sehr kalt und schneereich.
Einreise
Für die Einreise nach Kanada ist ein noch mindestens für die Dauer des Aufenthaltes gültiger Reisepass erforderlich. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Mit Wirkung vom 01.08.2015 wurde in Kanada das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) eingeführt. Deutsche, Schweizer und Österreichische Staatsangehörige, die von der Visapflicht für Kanada befreit sind, müssen spätestens ab dem 15.03.2016 im Vorfeld zwingend eine elektronische Einreisegenehmigung einholen, um auf dem Luftweg nach Kanada einreisen zu können.
Antragsverfahren für die elektronische Einreisegenehmigung (eTA)
Die Beantragung kann im Vorfeld der Flugreise online über die Homepage von „Citizenship and Immigration Canada“  http://www.cic.gc.ca/ erfolgen. Im Antragsformular sind neben Personal- und Passdaten auch Informationen zur Reise anzugeben. Im Regelfall erhalten Antragsteller innerhalb weniger Minuten eine elektronische Mitteilung über die Erteilung/Nichterteilung der Einreisegenehmigung. In Fällen, die einer weitergehenden Prüfung bedürfen, erhält der Antragsteller innerhalb von 72 Stunden eine Mitteilung von CIC.
Für Antragsteller mit körperlichen oder geistigen Behinderungen, kann die Einreisegenehmigung durch einen Vertreter auf alternativem Wege eingeholt werden.
Reisende sollten beachten, dass auch eine erteilte Genehmigung keinen Anspruch auf Einreise nach Kanada begründet. Die endgültige Entscheidung obliegt weiterhin dem zuständigen kanadischen Grenzpersonal.
Mit Wirkung vom 01.08.2015 werden zudem die Fluggesellschaften von der Canada Border Services Agency über die Erteilung oder Nichterteilung der Einreisegenehmigung informiert. Reisende, die eine Beantragung versäumt haben oder deren Antrag abgelehnt wurde (do not board-Mitteilung) werden ihren Flug nicht antreten können.
Gebühren und Gültigkeitsdauer (eTA)
Im Zuge der elektronischen Beantragung ist eine Gebühr in Höhe von 7,- CAD zu entrichten. Für Reisende, die eine Arbeits- oder Studienerlaubnis für Kanada beantragen, entfällt eine zusätzliche Gebühr für das eTA-Verfahren.
Die Einreisegenehmigung wird für fünf Jahre erteilt und ist an das jeweilige Reisedokument des Antragstellers gebunden. Wird folglich innerhalb des Gültigkeitszeitraums ein neuer Reisepass ausgestellt, muss das eTA-Verfahren erneut durchgeführt werden.
Genaue Informationen erhalten Sie bei der Botschaft
Botschaft von Kanada
Leipziger Platz 17
10117 Berlin
Tel: 030 – 20 31 2 – 0

Namibia
Klima
Mit über 300 Sonnentagen im Jahr ist Namibia zweifellos ein ganzjähriges Reiseziel. Das Land befindet sich auf der Südhalbkugel unserer Erde – entsprechend sind die Jahreszeiten denen Europas entgegengesetzt. Von Dezember bis Februar ist es heiß und feucht, in dieser Zeit kommt es immer wieder zu heftigen Regenfällen und Gewittern, die aber nur von kurzer Dauer sind. März bis Mai ist mit angenehmen Tagestemperaturen und gelegentlichen Regenschauern eine gute Reisezeit. Juni bis August, der Winter, ist mit warmen sonnigen Tagen und kalten Nächten die angenehmste Reisezeit und auch für die Tierbeobachtung hervorragend geeignet. Von Oktober bis November wartet das Land auf den Regen – es ist heiß, die Landschaft karg und trocken.
Einreise
Für die Einreise nach Namibia ist ein noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass erforderlich.
Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Der Pass muss noch mindestens zwei freie Seiten enthalten und muss in einwandfreiem Zustand sein, er darf weder beschädigt (beispielsweise eingerissen, geknickt, selbst „repariert“ oder auch versehentlich gewaschen) noch durch Verschmutzung unleserlich oder schwer leserlich sein.
Deutsche können für kurzfristige Aufenthalte von bis zu 90 Tagen im Jahr zu ausschließlich touristischen Zwecken ohne Visum einreisen. Ein gebührenfreier Einreisestempel (Visitors Entry Permit) wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen erteilt.
Besucher sollten in Namibia immer eine Kopie ihres Reisepasses mit Einreisevisum bei sich führen und das Original an sicherer Stelle verwahren.
Genaue Informationen erhalten Sie bei der Botschaft:
Botschaft der Republik Namibia
Reichsstraße 17
14052 Berlin
Tel.: +49 30 254 09 50
Fax: +49 30 254 09 555
Web: http://www.namibia-botschaft.de/

Sambia / Zambia
Klima
In Sambia herrscht wechselfeuchtes, tropisches Klima mit ganzjährig milden Temperaturen. Das Land befindet sich auf der Südhalbkugel unserer Erde – entsprechend sind die Jahreszeiten denen Europas entgegengesetzt. Grundsätzlich lassen sich drei Jahreszeiten unterscheiden: Von Mai bis August dauert die Trockenzeit mit angenehmen Tagestemperaturen um 23 °C und sonnigen Tagen. Nachts kann das Thermometer auf den Gefrierpunkt sinken. Ab September bis Oktober beginnt die heiße Trockenzeit mit Tagestemperaturen bis 32° C. Die heiße und schwüle Regenzeit beginnt im Norden im Oktober und dauert bis April, im Süden dauert sie von Dezember bis April. Die Temperaturen schwanken in dieser Zeit zwischen 27 und 38 °C. Als bester Reisezeit für Safaris gelten die Monate September bis November. Vor dem Regen ist das Land trocken und die Tiere sammeln sich an Wasserstellen. Die Victoria Wasserfälle und der Sambesi führen in diesen Monaten wenig Wasser und sind von Dezember bis April deutlich spektakulärer.
Einreise
Für die Einreise nach Sambia ist ein noch mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültiger Reisepass erforderlich. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Für deutsche Staatsangehörige besteht für Sambia Pass- und Visumzwang. Visa werden von der sambischen Botschaft in Berlin erteilt. Am 15.10.2015 hat Sambia das E-Visumverfahren eingeführt. Die Reisenden erhalten nach positiv verlaufener Antragsprüfung innerhalb von rund drei Arbeitstagen ein Bestätigungsschreiben per E-Mail, das an der Grenze vorgelegt werden muss. Erst dort wird dann die Gebühr fällig und das eigentliche Visum ausgestellt. Deutschen Staatsangehörigen können Touristenvisa auch direkt bei der Einreise nach Sambia erteilt werden. Die Gebühren für die Ausstellung eines für eine Einreise gültigen Touristenvisums (Single Entry) betragen für deutsche Staatsangehörige USD 50. Für eine zweifache Einreise (Double Entry) fallen Visagebühren in Höhe von USD 80 an. Die Gebühren sind in US-Dollar bar zu entrichten. Wechselgeld ist nur bedingt vorhanden.

Laut Auswärtigem Amt gab es Fälle, in denen Fluggesellschaften bereits vor Abflug auf Vorlage eines Visums bestanden haben. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, das Visum vorab unkompliziert on-line zu beantragen.

https://evisa.zambiaimmigration.gov.zm/#/

Mehrfacheinreisen (Multiple Entry) werden am Flughafen nicht ausgestellt, können aber nach Einreise bei den örtlichen Büros der Einwanderungsbehörde beantragt werden.
Seit November 2008 wieder erhältlich ist das insbesondere bei Tagesausflügen von Victoria Falls (Simbabwe) nach Livingstone (Sambia) ausgestellte Tagesvisum („Day Tripper Visa“), das eine Gültigkeit von 24 Stunden hat. Die Gebühren hierfür betragen USD 20.

Genaue Informationen erhalten Sie bei der Botschaft:
Botschaft der Republik Sambia
Axel-Springer-Straße 54A
10117 Berlin
Tel.: +49 30 2062940
Web: http://www.zambiaembassy.de

Gepäck
Vom internationalen Flughafen Lusaka fliegen Sie mit keinen Maschinen in die Nationalparks. Für diese Flüge beträgt die maximal zulässige Gepäckmenge 15 KG. Koffer werden nicht akzeptiert, empfohlen ist die Mitnahme einer weichen Reisetasche.

Südafrika
Klima
Südafrika lässt sich in drei Klimazonen unterteilen: An der Westküste sind die Sommer trocken und warm, die Winter kühl und feucht Der Regen fällt vorwiegend von Juni bis September, wobei der Großteil in der Region um Kapstadt niedergeht. An der Ostküste herrscht feuchtes und warmes Wetter, im Binnenland ist es deutlich trockener mit heißen Tagen im Sommer und kalten Wintern. Die Temperaturen können in Johannesburg bis auf unter den Gefrierpunkt sinken. Das Land befindet sich auf der Südhalbkugel unserer Erde – entsprechend sind die Jahreszeiten denen Europas entgegengesetzt. Eine gute Reisezeit für Südafrika sind die Monate März bis Mai und September bis November.
Einreise
Für die Einreise nach Südafrika muss der Reisepass muss mindestens 30 Tage über das Reiseende hinaus gültig sein und muss auch bei Ausreise noch über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügen. Auch bei Weiterreise von Südafrika in andere Länder mit anschließender Rückkehr nach Südafrika sollten Reisende daher darauf achten, für alle Ein- und Ausreisestempel noch freie Seiten im Pass zu haben. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Für kurzfristige touristische, Besuchs- oder Geschäftsreisen nach Südafrika benötigen deutsche Staatsangehörige vor Einreise grundsätzlich kein Visum. Gegen Vorlage eines am Einreisetag noch ausreichend gültigen deutschen Reisepasses und eines gültigen Rückflugscheines wird bei Einreise in aller Regel eine Besuchsgenehmigung („visitor’s visa“) für den Zeitraum der geplanten Reise, jedoch maximal mit einer Gültigkeit von bis zu 90 Tagen erteilt.
Genaue Informationen erhalten Sie bei der Botschaft
Südafrikanische Botschaft
Tiergartenstr. 18, 10785 Berlin
Tel.: +49-30-22073-0
Fax: +49-30-22073-190
Web: http://www.suedafrika.org/

Tansania
Klima
In Tansania herrscht tropisches Klima. Es gibt jedoch, bedingt durch die jeweilige Höhenlage, große regionale Differenzen. Die Jahresdurchschnittstemperatur sinkt daher von 26°C in der Küstenebene auf 23°C in 1.200 m und auf 18°C in 1.700 m Höhe. Im Nordosten und Norden Tansanias kommt es zu zwei Regenzeiten pro Jahr: eine große von März bis Mai und eine kleine im Oktober/November. Richtung Süden und Südwesten gibt es nur noch eine Regenzeit von November/Dezember bis April. In der Küstenregion regnet es ganzjährig, wobei im April/Mai die heftigsten Niederschläge fallen. Von Juni bis September ist es am trockensten.
Einreise
Für die Einreise nach Tansania muss der Reisepass muss mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Deutsche und Österreichische Staatsangehörige benötigen ein Einreisevisum. Das Visum kann bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes erteilt werden. Die Gebühr hierfür beträgt zurzeit 50 US-Dollar. Es empfiehlt sich jedoch, dieses vor Abreise bei der Botschaft zu beantragen.
Botschaft der Vereinigten Republik Tansania
Eschenallee 11
14050 Berlin-Charlottenburg
Tel.: +49 30 3030800
Fax: +49 30 30308020
E-Mail: info@tanzania-gov.de
Web: http://www.tanzania-gov.de/