ReisebeschreibungReiseverlaufLeistungenKarte

Auf Ihrer Route von der Großstadt Montreal in Quebec bis in die Universitätsstadt Halifax in Nova Scotia erleben Sie viele der landschaftlichen Höhepunkte Ostkanadas.

Dazu zählen der mächtige St. Lorenz Strom, die Wale vor der Küste von Tadoussac, der Forillon Nationalpark, die schönen Strände der südlichen Gaspè Halbinsel und zu guter Letzt der Cabot Trail im Cape Breton Nationalpark, die schönste Küstenstraße Nordamerikas.

Tag 1: Ankunft in Montreal
Willkommen in Montreal. Die lebendige und kosmopolitische Stadt bietet viele Möglichkeiten, den Tag zu verbringen. Zwei Übernachtungen im Le Meridien Versailles-Montreal.

Tag 2: Montreal
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Stadt und das Umland zu erkunden. Besichtigen Sie das Olympia Stadion und den Botanischen Garten oder nutzen Sie die Zeit für einen Einkaufsbummel. Entspannung finden Sie im Mont Royal Park, den Sie auch bei einer Kutschfahrt erkunden können. Beschließen Sie den Tag bei einem Abendessen in einem der vielen Straßencafés.

Tag 3: Montreal – Quebec City (ca. 390 km)
Ein Juwel der St. Lorenz-Region ist der La Maurice Nationalpark, der die schönsten Teile der Laurentian Hills schützt. Quebec ist die erste amerikanische Stadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Zwei Übernachtungen im Hotel Clarendon.

Tag 4: Quebec City
Schlendern Sie durch die Altstadt, die von den original Festungsmauern umgeben ist; besichtigen Sie die Promenade, die einen tollen Blick über den Hafen bietet und den Battlefield Park, wo die englischsprachige Zukunft Amerikas beschlossen wurde.

Tag 5: Quebec City – Sacre Coeur (ca. 230 km)
Folgen Sie dem Nordufer des St. Lorenz Stroms durch die Ferienregion Charlevoix nach Sacre Coeur. Nahe Tadoussac liegt Baie-Sainte-Catherine, Heimat der Belugawale. Am Nachmittag ist eine Walbeobachtungstour empfehlenswert. Zwei Übernachtunen in den Natakam Condos.

Tag 6: Sacre Coeur
Nutzen Sie den Tag für einen Ausflug in den wunderschönen Saguenay Fjord.

Tag 7: Sacre Coeur – Matane (ca. 210 km plus Fähre)
Mit der Fähre überqueren Sie den gewaltigen St. Lorenz Strom und erreichen Matane. Im Umland gibt es einige schöne Wanderwege. Eine Übernachtung im Riotel Matane.

Tag 8: Matane – Gaspé (ca. 375 km)
Entlang der Küste fahren Sie zu Ihrem heutigen Tagesziel Gaspé. Zwei Übernachtungen im Auberge sous les Arbres.

Tag 9: Gaspesie Halbinsel
Der „Park nacional de Forillon“ gilt als einer der Höhepunkte der Gaspesie Halbinsel. Heute haben Sie den ganzen Tag, um dieses landschaftliche Juwel zu erkunden. Am frühen Morgen oder in der Dämmerung sind die Chancen Schwarzbären, Elche, Biber und Füchse zu sehen am größten. (F)

Tag 10: Gaspé – Percé (ca. 200 km)
Auf schöner Route fahren Sie die kurze Strecke nach Percé. Es bleibt Zeit für einen Ausflug zum Percé Rock und auf die Vogelinsel Bonaventure, Heimat von über 200.000 Seevögeln. Eine Übernachtung im Riotel Perce. (F)

Tag 11: Percé – Caraquet (ca. 430 km)
Starten Sie früh, ein langer Tag liegt vor Ihnen. Planen Sie Zeit für einen Besuch im Miguasha Provincial Park, Seit 1999 gehört der Park wegen seiner Fossilienfunde zum UNESCO Weltnaturerbe. Am Nachmittag erreichen Sie die arkadische Halbinsel. Eine Übernachtung in der Auberge de la Baie..

Tag 12: Caraquet – Little Shemogue (ca. 282 km)
Beim Verlassen von Caraquet umrunden Sie die arkadische Halbinsel und passieren auf dem Weg zu Ihrem heutigen Tagesziel eine Vielzahl malerischer Fischerorte. Eine Übernachtung im Little Shemogue Country Inn.

Tag 13: Little Shemogue – Tatamagouche (ca. 99 km)
Eine kurze Fahrt bringt Sie in den beschaulichen Ort Tatamagouche. Nutzen Sie den Tag für einen Spaziergang am schönen Strand von Rushton. Eine Übernachtung im Train Station Inn..

Tag 14: Tatamagouche – Cheticamp (ca. 307 km)
Durch malerische Hügellandschaft reisen Sie nach Cheticamp auf der Cape Breton Halbinsel am westlichen Eingang des Cape Breton Highlands Nationalpark. Eine Übernachtung im L’Auberge Doucet Inn.

Tag 15: Cheticamp – Baddeck (ca. 90 km)
Auf dem Cabot Trail, einer der schönsten und bekanntesten Küstenstraßen Nordamerikas fahren Sie durch den Cape Breton Highlands Nationalpark. Hinter jeder Kurve verbirgt sich ein atemberaubender Ausblick – planen Sie ausreichend Zeit für Stopps unterwegs. Die Chancen im Park einen Elch zu sehen sind ausgezeichnet. Eine Übernachtung im The Water’s Edge Inn & Gallery. (F)

Tag 16: Baddeck – Halifax (ca. 355 km)
Über den Marine Drive erreichen Sie die letzte Station Ihrer Reise. Halifax ist eine alte Universitätsstadt und Kanadas traditionelles Tor zur Welt. Bei einer Stadtrundfahrt bekommen Sie einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten. Mit der Rückgabe des separat gebuchten Mietwagens am Flughafen Halifax endet Ihre Reise. Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck geht es zurück in die Heimat. (F)

Eingeschlossene Leistungen

  • 16 Tage Alamo Mietwagen Compact inkl. unbegrenzter Kilometer & Versicherungen
  • 15 Übernachtungen in den genannten Hotels & B&B’s oder gleichwertig
  • Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück)
  • Tourenset mit Karten und Routenbeschreibung bei Ankunft
  • Fährüberfahrt nach Matane Tag 7
  • Ein Reiseführer
  • Sicherungsschein

Nicht eingeschlossen

  • Nationalpark- und Straßengebühren
  • Alle genannten Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder

 

 

 

Mietwagenreise 16 Tage
ab Montreal/bis Halifax

Höhepunkte der Tour

  • Saguenay Fjord
  • Forillon N. P.
  • Cabbot Trail
Abenteuer 20%
Aktiv 40%
Natur 70%

Termine

01.06. – 15.09.2018
täglich

Preis

ab € 1.446 pro Person im DZ*
*Langstreckenflüge ab/bis Deutschland werden zu tagesaktuellen Preisen separat gebucht.

Jetzt anfragen!