ReisebeschreibungReiseverlaufLeistungenKarte

Im Parc National des Pingualuit am nördlichsten Zipfel der Ungava-Halbinsel befindet sich eine der Hauptattraktionen des Hohen Nordens: ein gigantischer Meteoritenkrater, in dem sich ein blauschimmernder, kristallklarer See gebildet hat. Die umliegende Tundra Landschaft, die sich unter dem arktischen Himmel über unendliche Weiten erstreckt, ist ideal für Aktivitäten wie Natur- und Tierbeobachtung oder Wanderungen.

Diese außergewöhnliche Expedition richtet sich an erfahrene Reisende, die bereit sind, sich den unberechenbaren Wetterverhältnissen und dem Abenteuer zu stellen. Kompetente und erfahrene Reiseleiter begleiten Sie, dennoch kann es kurzfristig zu Änderungen im Reiseverlauf kommen, die keinen Reklamationsgrund darstellen. Wenn Sie bereit sind, sich auf dieses Abenteuer einzulassen, erwartet Sie eine wunderbare Reise.

Tag 1: Montreal
Nach Ankunft in Montreal und Erledigung der Einreiseformalitäten fahren Sie in Ihr Hotel im Zentrum. Nutzen Sie den Rest des Tages für einen Bummel durch die Altstadt. Diese zusätzliche Nacht ist nötig, da Ihre Reise zum Pingualuit Krater bereits am Vormittag von Montreal startet. Eine Übernachtung im Chateau Versailles.

Tag 2: Montreal – Kangiqsuajuaq
Von Montreal fliegen Sie mit First Air zunächst nach Kuujjuaq und von dort mit einer kleinen Maschine etwa 60 Minuten nach Kangiqsuajuaq. Allein der Flug ist ein Erlebnis, Sie haben bei gutem Wetter einen hervorragenden Blick auf die Tundra Landschaft. Nach Erledigung der Formalitäten erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Kangiqsujuaq ist eine Inuit Siedlung mit etwa 580 Einwohnern und liegt umgeben von Bergen südlich der Hudson Straight an der Wakeham Bay. Zwei Übernachtungen im Coop Hotel in Kangiqsujuaq. Das Hotel bietet 14 einfache Zweibettzimmer, eine voll eingerichtete Küche und einen Aufenthaltsraum. (MA)

Tag 3: Kangiqsuajuaq
Am Vormittag steht eine geführte Tour durch die Gemeinde auf dem Programm gefolgt von einem Besuch im Park Interpretation Center und einer Fahrt in die Akulivik Region (eine Bucht in der Nähe der Hudson Strait). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (FMA)

Tag 4: Kangiqsuajuaq – Lake Manarsulik
Nach dem Frühstück geht es wieder in die Luft. Eine kleine Propeller Maschine bringt Sie zum Lake Manarsulik’s Camp im Park. Nutzen Sie den Rest des Tages für eine kurze Wanderung, unternehmen Sie eine Kajak- oder Kanutour auf dem See oder entspannen Sie sich und genießen die wunderschöne Umgebung. Das Camp bietet neben richtigen Betten (Etagenbetten), eine voll ausgestattete Küche, Öfen für die die kühlen Sommernächte, Duschen und sogar W-LAN. Vier Übernachtungen im Manarsulik’s Camp, welches für die kommenden Tage Ihr Base Camp ist. (FMA)

Tag 5 – 8: Trekking the Crater Sanguammallaaluk & Manarsulik
Sie haben vier Tage für verschiedene Wanderungen. Je nach Wetterlage werden Sie zum Gipfel wandern (2,5 km) oder zum See (4 km) oder den Krater komplett umrunden (17 km). Eine weitere schöne Tour führt nach Sanguammallaaluk und zum Puvirnituq River Canyon (10 km). Sie werden ausreichend Zeit zum Angeln, zum Erkunden der Umgebung, für Kajak- und Kanutouren auf dem See oder einfach um zu entspannen und die Landschaft mit allen Sinnen zu genießen. Wölfe, Füchse, Schneeeulen und andere Greifvögel sind im Park zuhause – es braucht dennoch eine gute Portion Glück und die scheuen Tiere zu sehen. (FMA)

Tag 9: Manarsulik – Kuujjuaq
Genießen Sie den letzten Tag im Park bevor Sie zurück nach Kuujjuaq fliegen. Am Abend lassen Sie bei einem letzten Abendessen die vergangenen Tage und Erlebnisse „revue passieren“. Eine Übernachtung im Coop Hotel in Kuujjuaq. Das Hotel bietet 30 einfache Zweibettzimmer, zwei voll eingerichtete Küchen und einen Aufenthaltsraum.

Tag 10: Kuujjuaq – Montreal
Heute heißt es Abschied nehmen. Am Vormittag erfolgen der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Montreal. Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck geht es zurück nach Hause.

Hinweis: Es wird empfohlen, eine weitere Übernachtung in Montreal zu buchen da es auf Grund von Witterungsverhältnissen zu Flugverschiebungen kommen kann.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flüge ab/bis Montreal
  • Alle Transfers
  • Park- und Campinggebühren
  • 4 Übernachtungen in den genannten Hotels oder gleichwertig
  • 5 Übernachtungen im Nationalpark im Canmp
  • 8 x Frühstück, 8 x Mittagessen, 8 x Abendessen (FMA)
  • nicht alkoholische Getränke (Wasser, Tee, Kaffee, Saft während der Pingualuit Expredition)
  • Kulturelle Aktivitäten und Wanderungen
  • Nutzung der Kanus

Nicht eingeschlossen

  • Flüge ab/bis Deutschland
  • Alkoholische Getränke während der Expedition (es gibt keinen Alkohol in den Inuit Gemeinden)
  • Persönliche Ausgaben
  • Versicherungen
  • Trinkgelder

Hinweis:
Für die Pingualuit Expedition gelten besondere Zahlungs- und Stornobedingungen:
Die Restzahlung muss bis 60 Tage vor Reiseantritt erfolgen.
Bei Rücktritt bis 61 Tage vor Reiseantritt 25% des Reisepreises.
Bei Rücktritt ab 60 Tage vor Reiseantritt und bei Nichtantritt der Reise 90% des Reisepreises.

Expedition 10 Tage
ab/bis Montreal

Höhepunkte der Tour

  • Flug in den Park
  • Lake Manarsulik
  • Pingualuit Krater
Abenteuer 80%
Aktiv 90%
Natur 100%

Termine

17.07.; 24.07.; 31.07.; 07.08.; 14.08.; 21.08.2020

Preis

ab € 3.699 pro Person*
*Langstreckenflüge ab/bis Deutschland werden zu tagesaktuellen Preisen separat gebucht.

Jetzt anfragen!