ReisebeschreibungReiseverlaufLeistungenKarte
Zu den schönsten Atlantikprovinzen bis Neufundland bringt Sie diese Mietwagenreise in 20 Tagen. Alle Hotels wurden vorgebucht, somit können Sie ganz entspannt reisen und haben Zeit für individuelle Aktivitäten. Für die Fährüberfahrten nach und von Neufundland gelten feste Abfahrtszeiten.
Ausgangspunkt ist die Hafenstadt Halifax.  Prince Edward Island verzaubert Sie mit endlosen Sandstränden, auf der Iles-de-la-Madeleine gibt es Hummer satt und das Meer lockt mit Wassertemperaturen von 21°.
In Neufundland erwartet Sie eine spektakuläre Landschaft und der zum UNESCO Weltnaturerbe gehörende Gros Morne Nationalpark. Freuen Sie sich auf eine wunderschöne Reise und herzliche Gastfreundschaft in den maritimen Provinzen.

Tag 1: Halifax
Willkommen in Halifax! Nach Ankunft und Erledigung der Einreiseformalitäten übernehmen Sie Ihren separat gebuchten Mietwagen. Alternativ buchen Sie den Mietwagen zur Übernahme im Zentrum. In der Stadt benötigen Sie kein Auto und mit dem Taxi sind sie innerhalb kurzer Zeit am Hotel. Nutzen Sie den Nachmittag für einen ersten Spaziergang an der Promenade und tanken Sie maritime Luft. Eine Übernachtung in Halifax.

Tag 2: Halifax – Prince Edward Island (ca. 360 km)
Vorbei an Wiesen und Feldern fahren Sie quer durch die Provinz. Über die 13 km lange Confederation Bridge (Brücke) gelangen Sie nach Prince Edward Island mit den vielen schönen Stränden und malerischen Dörfern. Zwei Übernachtungen auf Prince Edward Island.

Tag 3: Prince Edward Island
Nutzen Sie den Tag für einen Ausflug. Auf dem North Coastal Drive fahren Sie in den weniger besuchten Westen der Insel. Der Cedar Dunes Provincial Park ist bekannt für seine kilometerlangen Sandstrände. Ein Besuch im West Point Lighthouse, dem einzigen noch aktiven Leuchtturm, lohnt in jedem Fall.

Tag 4: Prince Edward Island – Les IIes-de-la-Madeleine (ca. 200 km ohne Fähre)
Mit der Fähre (inklusive) geht es heute auf dem St. Lawrenz Strom zur Iles-de-la-Madeleine. Der Archipel liegt ca. 105 km von Prince Edward Island und ist vor allem für seine Hummer weltbekannt. Die Insel verzeichnet statistisch meisten Sonnentage im Osten Kanadas. Es erwarten Sie lustig-bunte Holzhäuschen, satte Weiden mit glücklichen Kühen und eine lebensfrohe Bevölkerung
Zwei Übernachtungen auf der Iles-de-la-Madeleine.

Tag 5: Les Iles-de-la-Madeleine
Genießen Sie den Tag in diesem kleinen Paradies. Zahlreiche Strände und Wanderwege laden zum Spazieren ein, Wassersportler finden wunderbare Bedingungen für Kajak und Kanutouren. Erleben Sie mit allen Sinnen diese perfekte Kombination aus mildem, maritimem Klima mit französischem „Savoir Vivre“.

Tag 6: Les Iles-de-la-Madeleine – Prince Edward Island (ca. 50 km ohne Fähre)
Mit der Fähre (inklusive) geht es zurück nach Prince Edward Island. Hier verbringen Sie zwei weitere Nächte in der Nähe von Montague. Zwei Übernachtungen Prince Edward Island.

Tag 7: Prince Edward Island
Nachdem Sie dem Westen der Insel bereits einen Besuch abgestattet haben, bietet sich der heutige Tag für eine Fahrt Richtung Osten. Der East Point Leuchtturm wurde 1867 errichtet und war einer der wichtigsten Navigationshilfen zu damaliger Zeit. Ein Besuch im Prince Edward Island Nationalpark lohnt in jedem Fall. Hauptattraktion des Parks ist Green Gables, eine Farm aus dem 19. Jahrhundert, der als Anregung für Lucy Maud Montgomerys Kinderbuch Anne auf Green Gables diente.

Tag 8: Prince Edward Island – Cheticamp (ca. 340 km)
Mit der Fähre (nicht inclusive) setzen Sie über nach Nova Scotia. Die Flussmündungen sind reich an Fisch und Meeresfrüchten. Entsprechend hoch ist die Zahl der Fischadler, die hier auf Nahrungssuche gehen – halten Sie die Kamera bereit. Die Landschaft verändert sich auf dem Weg Richtung Cape Breton Island, wo Sie die kommenden Tage verbringen werden. Zwei Übernachtungen in Cheticamp.

Tag 9: St. Cheticamp – Cabot Trail – Cheticamp
Beginnen Sie den Tag mit einer Walbeobachtungstour (fakultativ). Auf keinen Fall versäumen sollten Sie eine Fahrt entlang des Cabot Trail. Dieser zählt zu den landschaftlich schönsten Routen in Canada und bringt Sie entlang der Küste auf ein alpines Plateau in 500 Meter Höhe. Halten Sie Ausschau nach Moose. Etliche Wanderwege laden zu kleinen Touren ein – Sie finden sicher einen schönen Platz für ein Picknick.

Tag 10: Cheticamp – North Sydney (ca. 150 km)
Heute gehen Sie auf Zeitreise. Die Festung von Louisburg ist die größte Nationale historische Stätte in Kanada. Während der Sommermonate leben Statisten hier, die in Original getreuen Kostümen auftreten. Sie vermitteln einen guten Einblick in das Leben innerhalb der Festung im 17. Jahrhundert. Eine Übernachtung in Sydney.

Tag 11: North Sydney – Port aux Basques
Mit der Marine Atlantic Ferry (inklusive) geht es in 5-6 Stunden nach Neufundland. Freuen Sie sich auf traumhafte Natur und spektakuläre Landschaft. Vorab genießen Sie die Überfahrt und halten Sie Ausschau nach Walen und Meeresvögeln. Port aux Basques empfängt Sie malerisch mit bunten Holzhäusern, die sich an die Felsen schmiegen. Eine Übernachtung in Port aux Basques.

Tag 12: St. Port aux Basques – Groos Morne NP (ca. 350 km)
Heute haben Sie einige Kilometer zu überwinden, aber die schöne Landschaft entlang der Strecke lässt die Zeit wie im Flug vergehen. Nehmen Sie sich Zeit für kurze Unterbrechungen. Immer wieder laden Wanderwege und Aussichtspunkte zum Verweilen ein. Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch im Visitor Center des Nationalparks. Hier werden Sie mit Karten und Informationsmaterial versorgt, es gibt täglich geführte Wanderungen. Zwei Übernachtungen in Rocky Harbour.

Tag 13: Gros Morne NP
Genießen Sie die traumhafte Landschaft des Parks, der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Eine Vielzahl Aktivitäten steht zur Wahl. Besonders zu empfehlen sind die geführte Wanderung durch die Tablelands oder eine Bootstour auf dem Western Brook Pond (fakultativ). Lassen Sie den Tag bei einem Spaziergang entlang des Coastal Trail ausklingen.

Tag 14: Gros Morne NP – Twillingate (ca. 430km)
Durch endlose Wälder, vorbei an Seen und Flüssen fahren Sie heute Richtung Küste bis in die kleine Hafenstadt Twillingate. Besuchen Sie unbedingt das Long Point Lighthouse im Norden. Von der Aussichtsplattform haben Sie einen phantastischen Blick über die Stadt. In der Auk Island Winery wird Wein aus verschiedenen Beeren hergestellt. Eine Tour durch die Produktion vermittelt interessante Einblicke, die Weine sind ein wunderbares Mitbringsel. Eine Übernachtung in Twillingate.

Tag 15: Twillingate – Terra Nova NP (ca. 250 km)
Entlang der Küste geht es Richtung Osten und durch den Terra Nova National Park, den östlichsten Nationalpark Kanadas. Der Park wird durch eine wunderschöne, abwechslungsreiche Wald-, Wiesen- und Sumpflandschaft geprägt und beheimatet unter anderem Bären, Elche und Luchse. Direkt im Park ist das Visitor Center. Hier gibt man Ihnen gerne Informationen und Tipps für kurze Wanderungen. Eine Übernachtung in der Nähe des Parks.

Tag 16: Terra Nova NP – St. John‘s (ca. 220 km)
Die Avalon-Halbinsel bildet den östlichsten Teil von Neufundland und ist nur über einen wenige Kilometer breiten Damm mit der Hauptinsel verbunden. Nehmen Sie sich Zeit für einen Abstecher an die Conception Bay. Brigus ist ein bezaubernder, kleiner Ort. Bummeln Sie durch die verwinkelten Straßen und genießen ein Mittagessen in einem der Bistros oder Restaurants.

Tag 17: St. John‘s
St John’s ist die größte Stadt in Neufundland und das wirtschaftliche Zentrum. Viele kleine Gassen und die bunten Häuser geben ein malerisches Bild. Wandern Sie durch die Hauptstraße und hoch zum Signal Hill. Von hier haben Sie einen schönen Blick über den Hafen und das Zentrum. Auch eine Fahrt zum Cape Spears, dem östlichsten Punkt Nordamerikas ist lohnenswert.

Tag 18: St. John‘s – North Sydney
Mit der Fähre geht es heute zurück nach Nova Scotia. Die Fahrtzeit von Argentia beträgt etwa 14 Stunden. Eine Übernachtung auf der Fähre.

Tag 19: North Sydney – Charlos Cove/Liscomb (ca. 250 km)
Auf dem Marine Drive fahren Sie entlang der Ostküste. Die Landschaft ist wunderschön, die Straße windet sich durch malerische Fischerdörfer. Eine Übernachtung in Charlos Cove.

Tag 20: Charlos Cove – Halifax
Spektakuläre Aussichten auf das Meer erwarten Sie auf Ihrer heutigen Fahrt nach Halifax. Versäumen Sie nicht, unterwegs in einem der kleinen Restaurants entlang der Küste eine schmackhafte Makrele oder einen Aal zu probieren! In Halifax endet Ihre Reise.

Auf Wiedersehen in Atlantik Kanada!

Eingeschlossene Leistungen

  • 18 Übernachtungen in Mittelklasse Hotels & B&B’s
  • Ausführliches Informationspaket mit Karten bei Ankunft
  • Fährüberfahrt zur Iles de la Madeleine und zurück
  • Fährüberfahrten North Sydney – Port aux Basques & Placentia – North Sydney inclusive einem PKW bis 20 ft Länge
  • Eine Übernachtung in einer Kabine auf der Fähre Placentia – North Sydney
  • Ein Reiseführer pro Zimmer
  • Sicherungsschein

Nicht eingeschlossen

  • Mietwagen zur Tour
  • Ausflüge
  • Straßen- und Parkgebühren
  • Fährüberfahrt Prince Edward Island – Nova Scotia
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mietwagenreise 20 Tage
ab/bis Halifax

Höhepunkte der Tour

  • Iles de la Madeleine
  • Fahrt entlang des Cabot Trail
  • Fährüberfahrt nach Neufundland
Abenteuer 40%
Aktiv 60%
Natur 70%

Termine

vom 05.06.2017 bis 13.09.2017
Montag, Mittwoch, Freitag

Preis

ab € 2.025 pro Person im DZ*
*Langstreckenflüge ab/bis Deutschland werden zu tagesaktuellen Preisen separat gebucht.

Jetzt anfragen!